Die Schreinerei

In unserer ehemaligen Werkstatt in der Porschestraße in Stuttgart Zuffenhausen haben wir über Jahrzehnte unsere Massivholzmöbel gefertigt. Nach und nach haben wir dort ausgebaut und optimiert, sind jedoch am Ende an die Grenzen des Machbaren gestoßen. Seit Frühjahr 2022 produzieren wir in Möglingen in der Nähe von Ludwigsburg und Stuttgart. Bei der Planung unserer neuen Produktionshalle haben wir Erfahrungen aus unserer Stuttgarter Zeit genutzt und uns eine Werkstatt genau nach den Bedürfnissen einer Manufaktur für Massivholzmöbel, Massivholzküchen und den gehobenen Innenausbau geschaffen. Wenn Sie uns in unseren Ausstellungsräumen besuchen, führen wir Sie gerne durch unsere 'Gläserne Manufaktur'.

Der Zuschnitt

Im Holzlager und dem Zuschnittbereich beginnt der Weg von rohen Brettern aus dem Sägewerk, um zu einem Massivholzmöbel der Holzmanufaktur zu werden. An der Besäum-Säge wird die natürliche Waldkante von der Bohle abgesägt und das besäumte Brett mit zwei parallelen Kanten ist für die weitere Verarbeitung bereit.

Zum Video

Hobeln und verleimen

Nach dem Besäumen wird das noch sägeraue Massivholz 4-seitig gehobelt. Danach erst sind Maserung, Verfärbungen, kleinere Äste und Risse sichtbar. Entsprechend den 'Fehlstellen' und der Sichtbarkeit eines Möbelteil werden breitere Möbelteile, welche aus mehreren 'Streifen' verleimt werden müssen, mit möglichst homogener Maserung zusammensortiert. Die zusammengehörenden 'Streifen' werden gefügt und anschließend im Leimständer zu einem breiteren Massivholzbrett verleimt. Diese aufwändige Auswahl der Einzelteile bestimmt am Ende eine Qualität nach unserem Verständnis.

CNC Bearbeitung

Auf unseren drei CNC-Bearbeitungszentren wird jedes Bauteil unserer Produkte präzise und in gleichbleibend hoher Qualität auf Größe gesägt, gebohrt, gefräst, profiliert und teilweise geschliffen oder gebürstet. Also viele Arbeitsgänge an einer Maschine, wofür wir vor 30 Jahren noch 4-5 Maschinen benötigt haben. Dabei greifen wir traditionelle Verbindungen, wie die Fingerverzinkung und komplizierte Fräsungen auf und übertragen die Idee computergestützt auf unsere Massivholzmöbel. Hier werden noch richtige Späne produziert.

Der Bankraum

An unseren sechs Hobelbänken wird jedes einzelne Möbelteil von Hand 'verputzt', ein weiteres wesentliches Merkmal für höchste Qualität. Das heißt jede Fläche, Kante, Fase oder Rundung wird geschliffen (und kleinere Astlöcher oder Risse ausgebessert). Somit wird sichergestellt, dass jedes Teil makellos für die Oberflächenbehandlung vorbereitet ist. Zudem findet hier die Endmontage unserer Massivholzmöbel statt, zum Beispiel Beschläge anbringen oder Schubkästen einjustieren. Auch die Qualität wird hier nochmals überprüft.

Die Oberfläche

Wenn die Bearbeitung im Bankraum abgeschlossen ist, gelangen unsere Produkte entweder in Einzelteilen oder zusammengebaut an die vorletzte Station: Die Oberflächenbehandlung.
Je nach Anforderung und Kundenwunsch werden unsere Massivholzmöbel mit Naturharzöl und natürlichen Wachsen, Weißöl oder in Ausnahmefällen mit Lack behandelt. Somit gewährleisten wir für die jeweilige Beanspruchung die optimale Oberfläche.
Hinweise und Informationen zum Umgang mit 'Bio-Oberflächen' erhalten Sie in unserem Servicebereich.
Abbildung: Brett links einfach geölt, rechts ohne Oberflächenbehandlung